Lie­be Bür­ge­rin­nen, lie­be Bür­ger, Freun­de der FWG,

zur letz­ten Gemein­de­rats­sit­zung und dem nach­fol­gen­den AZ Bericht vom 30.10.2019 möch­ten wir die Gele­gen­heit nut­zen und ein paar wich­ti­ge Ergän­zun­gen machen.

https://www.allgemeine-zeitung.de//lokales/mainz/vg-bodenheim/bodenheim/sitzung-des-bodenheimer-gemeinderats_20607012

TOP FWG Antrag zum Kunst­stoff­gra­nu­lat auf den Kunst­ra­sen­plät­zen „Am Gucken­berg“:

Hier hat sich die Ver­wal­tung viel Mühe gege­ben das The­ma zu erläu­tern. Wir bedan­ken uns dafür, sehen aller­dings das The­ma nur unzu­rei­chend auf­be­rei­tet.
Wir hät­ten ger­ne kon­kret Maß­nah­men zur Fil­te­rung des ober­fläch­li­chen Was­sers von Micro­plas­tik über die Drai­na­ge gese­hen. Man hät­te mit der ältes­ten Anla­ge auf dem Groß­feld begin­nen kön­nen und ein Zei­chen set­zen. Damit wären die Kos­ten deut­lich gerin­ger, um die 30.000,- €, und nicht bei 100.000,- für alle drei Fel­der. Die Ver­wal­tung hat hier gleich die gro­ße Rech­nung auf­ge­macht.

So bleibt es ledig­lich bei einer ver­bes­ser­ten Pfle­ge der Plät­ze. Über­ra­schen­der Wei­se war der Ver­bands­bür­ger­meis­ter Dr. Scheu­rer sehr gut Vor­be­rei­tet und ergänz­te wich­ti­ge Pfle­ge­hin­wei­se, wel­che die Ver­wal­tung zum Beschluss­vor­schlag nicht kon­kre­ti­sie­ren konn­te, außer einer höhe­ren Fre­quenz und das ein wei­te­res Rei­ni­gungs­fahr­zeug ange­schafft wer­den soll­te. Wir hof­fen das die Ver­wal­tung sich nun kon­kret mit der ver­bes­ser­ten Pfle­ge beschäf­ti­gen wird und die ergän­zen­den Infor­ma­tio­nen vom Ver­bands­bür­ger­meis­ter Scheu­rer auch ein­ar­bei­ten wird. Wir wer­den hier­zu zu gege­be­ner Zeit nach­fas­sen und den Pfle­ge­plan mit qua­li­ta­ti­ven Erwei­te­run­gen von der Ver­wal­tung ein­for­dern.

Ein abschlie­ßen­der Punkt bezüg­lich dem ver­wen­de­ten Füll­ma­te­ri­al ist nicht zu ver­ach­ten. Die Ver­wal­tung ver­si­cher­te das nur zer­ti­fi­zier­tes Mate­ri­al ver­wen­det wur­de, konn­te aber kei­ne Bele­ge dazu vor­le­gen. Wie Ver­bands­bür­ger­meis­ter Scheu­rer aus­führ­lich erläu­ter­te, gibt es drei Klas­sen von Mate­ria­li­en. Bei dem ers­ten han­delt es sich um auf­be­rei­te­te Fahr­zeug­rei­fen, wel­che gänz­lich ver­bo­ten sind. Gemäß unse­rem zuge­stimm­ten Ergän­zungs­an­trag wird die Ver­wal­tung nun schrift­lich einen aktu­el­len Nach­weis zu den ver­füll­ten Mate­ria­li­en auf den drei Sport­plät­zen lie­fern. Wir sind gespannt was hier ein­ge­bracht wur­de, spe­zi­ell auf den nun 9 Jah­re altem Groß­feld.